11.10.2020
Ein kurzweiliger Spieltag – fast Bundesliga Feeling

TV Mülheim 2 – 04.10.2020



14.02.2020
Nicht der brillanteste Spieltag

Gummibären TV Niederlahnstein – 09.02.2020



17.01.2020
Hauptrunde geschafft - Yippiiiie

VC Ahrweiler 1 – 12.01.2020



05.04.2017 23:14 Alter: 5 yrs
Von: Anja Meffert

Team 2 = Platz3 – leider geil

VC Hillscheid – 02. April 2017 – Turnier Nr. 7


Glückwunsch an Team 2! Die Herausforderung ist geglückt. Mit diesem letzten Spieltag der Saison schaffte es die Mannschaft auf Platz 3 der Tabelle. Jetzt spendiert Torsten alias Totti allen Teamkollegen ein T-Shirt für das Endrundenturnier am 07.05.2017 in Trier. Das Motto: Circle of Love

 

„Es war ein guter Spieltag für uns. Wir haben sehr viel Spaß und auch ein bisschen Glück gehabt. Die Mannschaft war da, hat gekämpft, jeder hat sich für jeden eingesetzt. Das fand ich echt gut“ resümierte Viktor am Ende des Tages.

In der Vorrunde standen sie als erstes VC Ahrweiler 1 gegenüber und gingen mit einem 1:1 vom Feld. Gegen VC Lahnstein 2 ging es nicht ganz so glimpflich aus und sie verloren beide Sätze. Dank der Ballpunkte kamen sie dennoch in die Hauptrunde.

In der Hauptrunde kämpften sie gegen VC Hillscheid und TV Mülheim 1 um den Einzug ins Finale.

Das Spiel gegen die Gastgeber Hillscheid hat die Mannschaft mal ganz nebenbei quasi mit links gewonnen. Hochmotiviert spielten sie nun gegen Mülheim und erspielten ein Unentschieden. Wieder waren es die Ballpunkte, die ihnen den Einzug in das Finale ermöglichten. Glücklicherweise spielte TuS RW Koblenz gegen den Erstplatzierten VC Lahnstein 2 ein Unentschieden und gegen TV Niederlahnstein verlor VC Lahnstein 2 schon ganz. Somit war der Angstgegner raus.

 

Im Halbfinale standen die Diezer Koblenz gegenüber und schüttelten den Sieg für beide Sätze nur so aus dem Ärmel. Absolut nachvollziehbar, dass die Spieler in Hochstimmung waren. Nun kam das Finale und da verließ sie ein bisschen das Glück, denn Niederlahnstein war einfach stärker an dem Tag. Im ersten Satz war dies deutlich erkennbar. Im zweiten Satz wurden nochmal Kräfte mobilisiert, Team 1 stand am Feldrand und hat zugejubelt und gepusht. Dennoch leider knapp verloren.

Aber der zweite Platz IST super und verdient gewonnen.

 

Glückwunsch auch an Team 1 für den 8. Platz in dieser Saison. In der nächsten Saison werden sie stärker zurückkommen! Das ist gewiss.

 

Die Vorrunde startete gegen den Daadener TV mit einem Sieg, obwohl im zweiten Satz ein kurzer Hänger das Spiel spannend machte. Dank der Fangemeinde am Feldrand gelang der Mannschaft aber noch rechtzeitig die Wende. So darf gerne ein Spielsonntag beginnen!

Für das Spiel gegen VC Hillscheid wechselten Ändy und Sandro alias Lolek im Zuspielbereich und Vit gegen Manni alias Bolek auf die Mitte. Der erste Satz ging ganz knapp mit 13:12 für die Diezer aus, im zweiten Satz irritierte ein Schiedsrichterentscheid die Mannschaft so sehr, dass Vit schnell wieder eingetauscht wurde. Leider ließ sich das Ruder nicht mehr rumreißen und Diez verlor mit 12:16. Für TV Niederlahnstein hatte sich die Mannschaft eine ungewöhnliche Aufstellung ausgedacht, kein Läufer sondern zwei Zuspieler, wobei die Stammzuspieler auf der Bank saßen. „Die Überraschung glückte tatsächlich im ersten Satz und endete mit 14:14“, erzählt Bolek. Im zweiten Satz allerdings kam das Team nicht richtig ins Spiel und sie verloren mit deutlichen Ballpunkten.

Nach der Vorrunde hatte es das Team mit 7 Satzpunkten nicht in die Hauptrunde geschafft und spielte um Platz 7.

Gegen Ahrweiler verloren die Diezer beide Sätze. Etwas geknickt gingen sie vom Feld. Jedoch wollten sie gegen die Gummibären TV Niederlahnstein wieder alles geben. Lolek sorgte auf dem Feld mit zahlreichen Gesängen für gute Stimmung im Team und der erste Satz endete mit 14:14. Satz zwei hingegen ging deutlich an die Gummibären.

Den ersten Satz gegen DJK Ochtendung gewannen die Diezer mit 16:12, sie knickten im zweiten leider auf unerklärbare Art und Weise ein und verloren ganz knapp. Sebbel verletzte sich zudem an der Schulter und wurde gegen Bolek ausgewechselt.

Im letzten Spiel gegen Daaden profitierte die Mannschaft von einer starken Annahme und gewann mit 17:12 deutlich. Der zweite Satz dagegen ging mit einem 15:15 zu Ende, da die Annahme schwächelte. Platz 9 war das Endergebnis für diesen Spieltag.

 

 

Es spielten:

... für Team 1:

Anne Rothenberger, Nicole Hoppe, Grit Jakob-Eisenkolb, Sebastian Meffert, Sandro Pusceddu, Vitali Straßer, Stefanie Engemann, Manfred Trenkhorst und Andreas Pfaff 

... für Team 2:
Verena Zimmermann, Stefanie Steil, Sandra Birkelbach, Torsten Scholl, Axel Zimmermann, Viktor Pribe, Christian Busch und Dennis Woesthaus