15.09.2019
Auftaktturnier in die neue Saison 2019/2020

TVF Mixed Froggers – 25. August 2019



05.05.2019
Letztes Turnier der Saison

TV Mülheim – 14. April 2019 – Turnier Nr. 8



07.04.2019
Erschwerte Bedingen wie Krankheiten und Verletzungen bleiben der Saison treu

TV 08 Baumbach – 24. März 2019 – Turnier Nr. 7



02.06.2019 23:03 Alter: 141 days
Von: Anja Meffert

Endrundenturnier 2019

TVF Mixed Froggers – 19. Mai 20


Zu Gast bei den Froggers waren die Gegner der Vorrunde SV Pellingen, VC Lahnstein und Trimmelter SV 3.

Das erste Spiel gegen Pellingen, Erstplatzierte der Rhein-Mosel-Liga, startete erstaunlich gut. Mit einem deutlichen Punkteunterschied in beiden Sätzen fegten die Diezer Pellingen vom Feld. Viktor war zufrieden und meinte nach dem Spiel: „Wir sind gut drauf und haben wirklich sehr konzentriert gespielt. Nicht so nervös wie in den vergangenen Spielen.“

Mit gleicher Konzentration und Siegeswillen startete Diez gegen Lahnstein und gewann deutlich den ersten Satz mit 15:5. Einen großen Anteil an diesem Sieg trägt die Aufschlagserie von Totti alias Torsten, der einige Asse platzieren konnte.

So einfach wollten es die Lahnsteiner den Diezern im zweiten Satz aber nicht machen und spielten lange auf Augenhöhe. Dann knickten die Lahnsteiner überraschend ein und die Diezer nutzten die Gelegenheit und beendeten den Satz mit 15:12. Auch Duda alias Christian lief in beiden Sätzen zu Höchstform auf und leistete eine geniale Abwehr.

Das dritte Spiel unter Freunden? Panda alias Dennis spielte vor nicht allzu langer Zeit noch für Trimmelter, bevor es ihn ins schöne Diez ganz nah an die Lahn führte. Nö, wenn man gewinnen kann und damit Gruppenerster werden könnte… Also sagten sich die Diezer: ran an die Buletten.

Der erste Satz ging mit einem erstaunlichen Ergebnis von 15:1 und der zweite mit 15:4 aus. Verwunderlich das Ergebnis, wenn man bedenkt, dass dies ein Endrundenturnier ist und nur die besten weiterkommen…

 

Die Hauptrunde besteht nur aus den besten vier Mannschaften der Vorrunde. Das wird eine harte Nuss für die Diezer. TV Bitburg 1, Mixed Froggers TVF, Post Sport Trier 1 lauten die Gegner.

Im ersten Satz lag Post Trier lange vorne, bis die Diezer dann eine Aufholjagd starteten und ein 15:15 erreichten. Der zweite Satz verlief lange sehr ausgeglichen, gegen Ende begann Diez zu schwächeln, was Trier mit gezielten Angriffen nutzte und den Satz mit 15:11 sicherte.

Trier ist eine sehr starke Mannschaft mit Spielern, die in der Vergangenheit höher gespielt haben. Das Ergebnis kann sich also echt sehen lassen.

Ein weiteres hart umkämpftes Spiel folgte gegen Bitburg. Der erste Satz endete mit 15:9. Der zweite Satz glückte nicht so wie gewünscht. Mit 4 Punkten Unterschied startete der Satz. Die Diezer konnten diesen Punktunterschied bis zum Schluss nicht mehr ausgleichen und gingen mit einem 11:15 vom Feld. Zwei Spiele unentschieden gespielt, nun stand noch das Spiel gegen die Froggers aus der heimischen Liga bevor.

„Die Froggers waren überragend“, gesteht Viktor am Schluss. Es war das letzte Spiel und sicherlich ging auch langsam die Puste aus und die Konzentration nahm ab. Mit 5:15 ging der erste Satz zu Ende, der zweite war zwar besser, dennoch kein Sieg. „Schade, somit haben wir keine Chance mehr auf Platz zwei“, berichtete Viktor. Nun hieß es abwarten wie das Spiel zwischen Bitburg und Post Trier ausging. Dann stand fest, ob Diez Platz 5 oder sogar 7 belegte.

Durch den Sieg von Bitburg und drei Ballpunkten mehr von Post Trier gegenüber den Diezern, landete die Mannschaft letztendlich auf Platz 7. Leider ohne darum gespielt zu haben, denn der Gegner Koblenz musste verletzungsbedingt nach Hause fahren. Es gab keine Ersatzspieler.

 

Liebes Team 2: Ihr habt super gekämpft, hattet harte Gegner und habt bewiesen, dass Diez ein absolut ernstzunehmender Gegner ist und bleibt. Seid stolz auf euch, wir sind es!

 

Die Saison ist zu Ende. Jetzt ist erstmal Sommerpause, aber in nicht allzu langer Zeit startet die Vorbereitung auf die neue Saison.

 

Ich bedanke mich bei allen Turnierspielern für euren informativen Support während der Turniere, denn ohne diesen hätte ich keine ausführlichen Berichte schreiben können. Auf gemeinschaftlichen Wunsch hin werdet ihr auch in der neuen Saison meine Worte lesen dürfen. Und ich freue mich jetzt schon auf eure Unterstützung. Lasst es euch gut gehen und bleibt gesund!

 

Eure Karla Kulumna alias Anja Meffert

 

 

 

Es spielten:

... für Team 2:
Verena Zimmermann, Helena Krampez, Dennis Woesthaus, Daniela Busch, Christian Busch, Viktor
Pribe, Sandra Birkelbach, Torsten Scholl und Axel Zimmermann